27. August 2015

Pferde-Täschchen

Heute gibt es mal eine Amigurumi-Abwandlung.
Für die Kita-Freundin meiner Tochter hab ich zum Geburtstag ein kleines Täschchen gemacht, als Pony - und natürlich in rosa-pink Tönen :D - und es war ein tolle Überraschung!




Das schöne an der Anleitung ist, man kann den Körper wie angegeben in Reihen arbeiten und hat dadurch die Öffnung der Tasche; arbeitet man weiter in Spiralrunden, erhält man ein süßes Amigurumi-Pferdchen. Die Farben sind natürlich frei wählbar. Gefunden habe ich diese tolle, kostenlose und englische Anleitung auf Kristie's Kids Blog. Die Fotos haben leider keine gute Qualität, da ich sie spät abends noch geschossen habe, am nächsten Morgen war das Pferdchen schon auf dem Weg zur neuen Besitzerin.

Bitte beachtet, dass die Urheberrechte bei Kristen liegen. Diese Anleitung darf weder verkauft, noch in irgendwelchen Teilen auf anderen Seiten veröffentlicht werden. Gerne könnt ihr hierher oder zur Original-Seite verlinken! Ich bin nicht der Urheber dieser Anleitung und stelle lediglich eine Übersetzung ins Deutsche zur Verfügung. Fertiggestellte Werke dürfen verkauft werden. 

Für eine druckfreundliche Ansicht dieses Posts empfehle ich die Seite www.printfriendly.com. Dort gebt ihr die URL-Adresse der Anleitung ein und erhaltet diese Seite in einem hübschen Layout, könnt Elemente rausnehmen und auch als PDF abspeichern, wobei diese auch immer die Original-URL beinhaltet. Ein selbst erstelltes PDF darf nicht veröffentlich werden.

Ihr habt auch so ein Pferdchen kreiert? Dann zeigt mir eure Werke:  http://facebook.com/AmigurumiWelt

Lest hier zur Anleitung...


Schwierigkeit: leicht mittel schwer

Materialien:
Hauptfarbe in beliebiger Farbe, ca. 2x50g/90 m LL
Haarfarbe in beliebiger Farbe, ca 1x50g/90 m LL
Häkelnadel 4 mm (US G)
Stick-/Wollnadel
Füllwatte
dünnes Garn in schwarz für die Augen, wahlweise auch Filz
sonstige Accessoires nach Belieben

Verwendete Abkürzungen:
MC = main color, Hauptfarbe
CC = contrasting color, Kontrastfarbe; hier: Haarfarbe
FR = Fadenring
M = Masche
LM = Luftmasche
fM = feste Masche
Km = Kettmasche
Wlm = Wendeluftmasche
BLO = back loop only, nur ins hintere Maschenglied arbeiten
FLO = front loop only, nur ins vordere Maschenglied arbeiten
hStb = halbes Stäbchen
zu = zunehmen, 2 M in eine M häkeln
ab = abnehmen, 2 M zusammen häkeln
Rd = Runde
R = Reihe
(...)x6 = Beschreibung in den Klammern z.B. 6x wdh

Übersicht:
Es wird in Spiralrunden gearbeitet. Alle Anschläge werden mit einem Fadenring gehäkelt, Details findet ihr z.B. hier. Ich habe "unsichtbare" Abnahmen verwendet; dafür wird jeweils in die zwei abzunehmenden Maschen hintereinander weg in das vordere Maschenglied eingestochen (ohne Faden holen), dann erst wird der Faden geholt, abmaschen wie fM. Es werden beide Maschenglieder gearbeitet, wenn nicht anders angegeben.

Körper

Mit MC wird die Brustseite des Körpers begonnen
Runde Beschreibung M
Rd1 6 fM in einen FR arbeiten 6
Rd2 6x zu 12
Rd3 (1 fM, 1x zu)x6 18
Rd4 (2 fM, 1x zu)x6 24
Rd5 (3 fM, 1x zu)x6 30
Rd6 (4 fM, 1x zu)x6 36
Rd7 (5 fM, 1x zu)x6 42
Rd8-13 42 fM 42
Ab dieser Stelle für die Tasche in R arbeiten
Jede R mit 1 Wlm nach der letzten fM beenden und wenden.
R14 nur in BLO arbeiten, 41 fM, Wlm 41
R15-30 41 fM, Wlm 41
R31 41 fM, nicht wenden 41
Es wird wieder in Spiralrunden gearbeitet.
R32 Arbeit wieder verbinden: nur in FLO arbeiten, 42 fM* 42
R33+34 42 fM 42
R35 (5 fM, 1x ab)x6 36
R36 (4 fM, 1x ab)x6 30
R37 (3 fM, 1x ab)x6 24
R38 (2 fM, 1x ab)x6 18
R39 (1 fM, 1x ab)x6 12
R40 6x ab, Km 6
*ggf. die letzte M verdoppeln, um auf 42 fM zu kommen.
Loch schließen, Faden beenden.

Trennwand (2x) - nur bei Tasche

Am Vorder- und Hinterteil des Körpers werden Trennwände angebracht, denn diese Teile werden zur Stabilität ausgestopft.
Mit MC
RundeBeschreibungM
Rd16 fM in einen FR arbeiten6
Rd2      6x zu12
Rd3(1 fM, 1x zu)x618
Rd4(2 fM, 1x zu)x624
Rd5(3 fM, 1x zu)x630
Rd6(4 fM, 1x zu)x636
Rd7(5 fM, 1x zu)x642
Langes Fadenende. Nun werden sie an die freien Maschenglieder aus R14 und 32 genäht. Dazu den Körper evtl. nach außen drehen, die "richtige" Seite der Trennwand soll zum Tascheninnenraum zeigen. Beim Nähen Stopfen. Wird zu fest gestopft, wölbt sich die Trennwand in den Tascheninnenraum und nimmt Platz zum Beladen weg.

Hals

Mit MC
RundeBeschreibungM
Rd120 Lm mit langem Fadenende anschlagen, zum Ring schließen
(Achtung: Lm-Kette nicht verdrehen), 1 Lm
20
Rd2+3 20 fM20
Rd4(1x zu, 9 fM)x222
Rd522 fM24
Rd624 fM24
Langes Fadenende.

Kopf

Mit MC, beginnend an der Nase
RundeBeschreibungM
Rd15 fM in einen FR arbeiten5
Rd25x zu10
Rd3(1 fM, 1x zu)x515
Rd4(2 fM, 1x zu)x520
Rd5-720 fM20
Rd8(2 fM, 1x ab)x515
Rd915 fM15
Rd10(2 fM, 1x zu)x520
Rd1120 fM20
Rd12(3 fM, 1x zu)x525
Rd13(4 fM, 1x zu)x530
Rd14(5 fM, 1x zu)x535
Rd15+1635 fM35
Rd17(5 fM, 1x ab)x530
Rd18(4 fM, 1x ab)x525
Rd19(3 fM, 1x ab)x5, gut ausstopfen20
Rd20(2 fM, 1x ab)x515
Rd21(1 fM, 1x ab)x5, nachstopfen10
Rd225x ab5
Loch schließen, Faden beenden.

Ohren (2x)

Mit MC
RundeBeschreibungM
Rd16 fM in einen FR arbeiten6
Rd2+3   6 fM6
Rd4(2 fM, 1x zu)x28
Langes Fadenende.

Arme/Beine (4x)

Mit CC beginnen!

RundeBeschreibungM
Rd15 fM in einen FR arbeiten5
Rd25x zu10
Rd3(1 fM, 1x zu)x515
Rd4(2 fM, 1x zu)x520
Rd5(3 fM, 1x zu)x525
Rd6-825 fM25
Rd9(3 fM, 1x ab)x520
Rd10(2 fM, 1x ab)x5, auf MC wechseln!15
Rd11-1715 fM15
Rd18(1 fM, 1x ab)x510
langes Fadenende.

Sattel (2x, optional)

Mit CC wird in Reihen gearbeitet, jede R mit Wlm beenden und wenden.
ReiheBeschreibungM
R14 fM in einen FR arbeiten, 1 WLm4
R24x zu, 1 Wlm8
R3(1 fM, 1x zu)x4, 1 Wlm12
R4(2 fM, 1x zu)x4, 1 Wlm16
Rd516 fM, 1 Wlm16
Rd6(3 fM, 1x zu)x4, 1 Wlm20
Rd7       (4 fM, 1x zu)x4, 1 Wlm24
mit fM den Halbkreis umranden, langes Fadenende.

Träger (2x)

Mit CC
ReiheBeschreibungM
R1         46 Lm mit langem Fadenende anschlagen,
45 hStb ab 2. Lm vom Haken, 1 Wlm
45
R245 hStb45
langes Fadenende

Mähne/Schwanz

Für Mähne oder Schwanz können nach Belieben einzelne Fäden eingeknüpft werden, oder - wie bei mir - Korkenzieher-Strähnen gearbeitet werden.
Für Korkenzieher habe ich für die obere 3 Strähnen mit 13 Lm, für die seitliche Mähne 6 Strähnen mit 25 Lm und für den Schwanz 3 Strähnen mit 36 Lm angeschlagen. Beginnend ab 2. Lm vom Haken wurden in jede Lm 4 fM gearbeitet.

Fertigstellung

  • alle Körperteile aneinander nähen
  • Mund und Augen aufsticken
  • Träger und Sattel an den Rücken nähen
  • Haare annähen


Viel Spaß!

Bei Fragen oder Fehlern könnt ihr mich gerne kontaktieren über amigurumiwelt@gmail.com, Facebook oder über die Kommentarfunktion.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen