12. Dezember 2016

Puppe Eiskönigin

Hallo ihr Lieben,
ich habe wieder etwas gewerkelt und möchte Euch gerne die erste Variante meines eigenes Puppen Modells zeigen:

💖Elsa, bekannt aus dem Film "Die Eiskönigin" 💖

Gehäkelt wurde sie mit einem 2.5 mm Haken und ist dadurch ca. 30 cm groß geworden.

Bitte habt Verständnis, dass ich aus Lizenzgründen keine detaillierte Anleitung dazu zu Verfügung stellen werde. Aber ich möchte jeden von Euch ermutigen, vielleicht eine eigene Variante zu probieren. Ich hoffe, dass Euch meine Grundanleitung zum Puppenkörper hier inspiriert:



Noch ein paar Details zu meiner Variante:

  • gehäkelt wurde mit Lana Grossa Cotone
  • für die Augen habe ich Filethäkelgarn mit 1.25 mm Haken verwendet und nach diesem Video gearbeitet
  • die Arme habe ich mit einem hellen Blauton und das Kleid in einem kräftigen Türkis gearbeitet, dabei ist für den Oberkörper ein silbernes Beilaufgarn (No. 120, Col 342) verwendet worden
  • in den unteren Rockteil habe ich vereinzelte Sterne mit dem Beilaufgarn gestickt
  • für die Haare habe ich mit hellem Beige separat eine Kappe gearbeitet und in diese dann die einzelnen Haarsträhnen geknüpft; die Kappe samt Frisur dann auf den Kopf genäht
  • für den Umhang habe ich hellblauen Tüllstoff (4 Lagen) verwendet






Viel Spaß!
Janina

28. November 2016

Modell Puppe "One Piece Doll"

Hallo ihr Lieben,
es ist soweit - ich habe fleißige Bienchen gefunden, die mir meine Anleitung zur Modell Puppe nachgearbeitet haben und neben kleinen Fehlerchen auch noch ein paar gute Ideen angemerkt haben.

Ich bedanke mich herzlichst noch einmal bei meinen Testerinnen Jutta, Silvia, Ingrid und Corinna, die innerhalb kürzester Zeit ihre Modell Puppe gefertigt und meine Entwurfs-Anleitung überprüft haben! Ihr seid tolle Testerinnen!

Daher kann ich nun voller Stolz ein weiteres Design für euch kostenlos zur Verfügung stellen:

Eine Modell Puppe
bei 2.00 mm Haken ca. 25 cm groß

Diese Anleitung richtet sich gezielt an Fortgeschrittene, es handelt sich um ein "nacktes" Modell, dass am Stück von Kopf nach Fuß gearbeitet wurde.

Ich möchte Euch lediglich die Ausgangsform zur Verfügung stellen - die Puppe mit Gesicht, Haaren und Kleidung zum Leben erwecken ist Eure Aufgabe =)!

Wenn ihr Lust habt, Euch durch mein Modell inspirieren zu lassen, könnt ihr über diesen Link zum PDF alle Details finden! Es wäre schön, wenn wir ein Album mit Euren Arbeiten und Kreationen zusammenstellen könnten. Schickt mir Eure Fotos!

Hinweis: Diese Anleitung darf nicht ohne vorherige Absprache in irgendwelchen Teilen veröffentlicht oder übersetzt werden. Ihr dürft aber eure einzelnen Arbeiten im kleinen Maßstab gegen eine Aufwandsentschädigung verkaufen. Bei Veröffentlichung oder Verkauf eurer Arbeiten bitte ich um Verlinkung und Verweis zu meinen Seiten (Facebook oder Blog). Gerne könnt ihr mich bei Fragen oder Anregungen per Email kontaktieren: amigurumiwelt@gmail.com.

Viel Spaß,
Janina


19. November 2016

Carl Cow

Hallo ihr Lieben,
dass es hier in letzter Zeit weniger Neuigkeiten gab lag einerseits an einer Krankheitswelle die über Wochen durch unsere Familie zog aber auch daran, dass eine größere Neukreation aus einerIdee entstand!
Ich bin recht zufrieden, heute kann ich euch endlich Carl Cow präsentieren - ein Maskottchen für mein Projekt auf der Arbeit! Inspiriert von der schottischen Highland Cow seht ihr hier die "Doktor" Variante:

mit 2.5 mm Haken ca. 25 cm groß

Das interessante an dieser Kuh ist, dass ich mit verschiedenen Garnen und Techniken gearbeitet habe:
die Kuh mit 2.5 mm Haken und normal mit festen Maschen, den Kittel tunesisch gehäkelt mit 3 mm Haken im Grundstich und Filzwolle als Haare eingenäht.

Hier seht ihr den Vergleich zwischen meiner Skizze und dem Resultat =)...


Auf Facebook findet ihr noch weitere Bilder zu Carl!

Liebe Grüße,
Janina

12. Oktober 2016

Puppen-Modell

Ihr Lieben,
ich habe nach längerer Zeit wieder ein eigenes Design fertig. Mein Projekt "Puppe am Stück", begonnen vor ziemlich genau einem Jahr - und wegen eigener Frustration und Unzufriedenheit fast ein Jahr in der Mottenkiste. Endlich erfüllt es nun aber  fast alle meine Ansprüche und ich kann es mit gutem Gewissen als Prototyp präsentieren:



Gehäkelt habe ich mit einem 2 mm Haken und sie ist dennoch 30 cm groß geworden. Verwendet habe ich die Lana Grossa Cotone Fb 056. Im Vergleich dazu noch ein Bild des ersten Prototyps nebendran. Außer, dass ich einen anderen Farbton genommen habe und meine fM ganz anders arbeite, sind die Proportionen noch einmal optimiert und die Hände verändert worden:




Gehäkelt wurde am Stück von Kopf nach Fuß, wobei mehrfach neu angekettet wurde für die Arme und  das 2. Bein. Außerdem habe ich in den Armen und Beinen Chenilledraht (Pfeifenreiniger) verwendet, um die Gliedmaßen flexibel und "verstellbar" zu bekommen. Derzeit gibt es nur dieses Puppen-Modell und auf meiner Facebook Seite scheint es glücklicherweise auch gut anzukommen.

Deshalb arbeite ich natürlich jetzt an weiteren Details... so viel kann schon verraten werden ;)! Aber ihr wisst ja, Eigenkreationen brauchen Zeit. Beruflich brauche ich ja gar nicht erst erwähnen. Ich danke auf jeden Fall für jede Geduld und ich denke, diesmal lohnt es sich definitiv, Geduld zu haben =) <3




Viele Grüße,
Janina

28. September 2016

Leseratte

Hallöchen,

dieser Monat ist irgendwie an mir vorbeigerauscht, aber leider nicht, weil ich im Amigurumi-Wahn den Haken habe glühen lassen -.- Aber es gibt mich noch!

Heute möchte ich noch eine Kleinigkeit zeigen, die viele bestimmt auch schon gesehen oder vielleicht sogar schon gemacht haben. Supergurumis Leseratte! Die Ratte ist ein Lesezeichen und ein ganz besonderer, einzigartiger Hingucker:

Mit 2.5 mm Haken, Lesezeichen-Körper ca. 15 cm lang


Zu finden ist diese kostenlose Anleitung hier. Aber vergisst nicht, in Supergurumis Shop vorbeizuschauen! Denn dort gibt es noch tolle andere Varianten für kleines Geld ;)!

11. September 2016

Schorsch Wutz (George Pig)

Hallo ihr Lieben,
nun habe ich auch für euch meine Anleitung zu Schorsch Wutz fertig.

Mit 2.5 mm Haken ca. 13 cm groß

Peppa und Schorsch Wutz
Die große Schwester findet ihr hier: Anleitung von Peppa...

Hinweis: Diese Anleitung darf nicht ohne vorherige Absprache in irgendwelchen Teilen veröffentlicht oder übersetzt werden. Ihr dürft aber eure einzelnen Arbeiten im kleinen Maßstab gegen eine Aufwandsentschädigung verkaufen. Bei Veröffentlichung oder Verkauf eurer Arbeiten bitte ich um Verlinkung und Verweis zu meinen Seiten (Facebook oder Blog). Gerne könnt ihr mich bei Fragen oder Anregungen per Email kontaktieren: amigurumiwelt@gmail.com.


Viel Spaß!
Und denkt daran, ich liiiiebe es EURE FOTOS zu sehen ;) Einfach als EmailBeitrag oder PN schicken - Danke!

22. August 2016

Techniken - Kapitel 4: Farbwechsel arbeiten

Hallo ihr Lieben,

hier geht es endlich weiter mit meinem vierten Kapitel zum Thema Amigurumi Techniken. In meinen Erläuterungen werdet ihr immer wieder auf ein paar Abkürzungen stoßen, daher liste ich sie direkt hier auf.

Wollt ihr wissen, wie ihr euren Anfang eines neues Häkelstückes optimieren könnt? Schaut bei Kapitel 1 vorbei :). Habt ihr schon gesehen, wie unterschiedlich man doch feste Maschen häkeln kann? Klickt ins Kapitel 2! Und schließlich solltet ihr auch verschiedene Arten zu- und abzunehmen mal ausprobiert haben, hier geht's zu Kapitel 3...

Abkürzungen:
Lm - Luftmasche(n)
Km - Kettmasche(n)
fM - Feste Masche(n)
M - Masche(n)
Mg - Maschenglied(er)
hStb - halbe Stäbchen
Stb - (Einfach-)Stäbchen
zu - zunehmen, Zunahme(n)
ab - abnehmen, Abnahme(n)
Rd - Runde
R - Reihe
FR - Fadenring
FW - Farbwechsel

Kapitel 4 : Wie arbeite ich Farbwechsel und wohin mit dem anderen Faden?

Hier möchte ich euch mit einigen Bildern zeigen, wie unterschiedlich Farbwechsel gehäkelt werden können. Gerne könnt ihr es auch ausprobieren und eure favorisierte Technik entdecken. Dieses Kapitel ist auch wie die anderen nicht als Instruktion oder als die einzig richtige Methode zu verstehen, sondern soll einfach verschiedene Möglichkeiten aufzeigen. Ich hoffe, euch dadurch eine Hilfestellung geben zu können und freue mich über euer Feedback oder auch eure Fragen und Ideen zu Themen, die ich noch aufnehmen könnte. Sendet mir doch eine Email, eine Nachricht bei Facebook oder hinterlasst einfach hier unten einen Kommentar!

Schauen wir uns zunächst meine einzelnen Testobjekte an:


Kreisrunden (normaler Übergang)
abgeschlossene Kreisrunden:
jede Rd beginnt mit einer Lm und endet mit einer Km in dieselbige. Beim Farbwechsel wird die Lm in der neuen Rd einfach mit der neuen Farbe durch die Schlaufe gezogen.

Übergang: ok
Nachteil: Naht, die sich um die Arbeit herumzieht
Spiralrunden (normaler Übergang)
Spiralrunden:
üblichste Methode um Amigurumi zu arbeiten, ohne Lm, ohne Km kontinuierlich häkeln. Zum Farbwechsel in die letzte M vor FW einstechen und Faden mit alter Farbe holen, fM mit neuer Farbe beenden.

Übergang: sehr stufig
Nachteil: der FW wirkt sehr abgehakt
Spiralrunden (weicher Übergang)
Spiralrunden:
genauso arbeiten wie oben, allerdings wird als erste M nach FW immer eine Km anstelle der fM gearbeitet. In diese Km wird auch in der Folge-Rd eingestochen.

Übergang: vergleichsweise weich, besonders bei weniger häufigen FW nach mehreren Rd
Nachteil: bei FW nach jeder Rd nicht ratsam
Kreisrunden (weicher Übergang)
abgeschlossene Runden:
diese Technik unterscheidet sich von jeder anderen, denn jede Rd wird quasi beendet. Der FW erfolgt durch eine Art "Standmaschen".

Übergang: kaum sichtbar
Nachteil: der Rd-Anfang verschiebt sich sehr stark nach links. 

Bevor ich auf FW während einer laufenden Rd eingehe, noch ein paar Details zur am weitesten verbreiteten Amigurumi Methode:


Weiche Übergänge am Rundenanfang bei Spiralrunden

abgehakt: nach FW Rd-Anfang weiter mit fM gearbeitet

weicher: nach FW Rd-Anfang mit Km gearbeitet

Letzte M vor FW:

  • in letzte M durch beide Mg einstechen
  • mit alter Farbe Faden holen
  • neue Farbe umschlagen
  • fM beenden indem durch beide Schlaufen (alte Farbe) gezogen wird

****alternativ neue Farbe anketten:
große Knotenschlinge mit neuer Farbe und Schlinge durch beide Schlaufe ziehen****
Rd-Anfang mit Km:


  • in erste M der neuen Rd durch beide Mg einstechen
  • Faden holen und direkt durch die Schlaufe ziehen (=Km)
  • die Km ersetzt die fM und muss mitgezählt werden

****darauf achten, dass die Km nicht zu fest gearbeitet wird, da in der nächste Rd dort eingestochen werden muss****
Ende nach einer Rd:

****erneuter FW nach nur einer Rd ist mit dieser Methode nicht zu empfehlen****
2. Rd nach FW:

****nicht vergessen: in die Km einstechen und eine fM arbeiten****

Kommen wir zum zweiten Teil unserer FW-Technik...

Was tun, wenn innerhalb der Rd mehrmals die Farbe gewechselt wird?

Da kommen wir schon in den Bereich der Tapestry Häkelei (englisch; auch Jacquard oder Gobelin Häkeln). Ihr kennt doch bestimmt die Mochila Taschen? Achtung: Bilder mit Suchtgefahr! Besonders bei diesem Häkeln hat man mindestens 2 Farben parallel auf dem Haken. Das Prinzip des FWs ist das Gleiche wie oben beschrieben (einstechen, Faden holen, mit neuer Farbe beenden). Allerdings wird dort häufiger während der Rd die Farbe gewechselt und die ruhenden Fäden mitgeführt.

Faden mitführen:
****den ruhenden Faden mitführen****
  • in die nächste M einstechen, dabei liegt der ruhende Faden ebenfalls auf dem Haken
  • Arbeitsfaden holen und fM arbeiten
Tapestry/Jacquard/Gobelin:

***der ruhende Faden scheint bei stark konträren Farben durch die hellere Farbe durch****
Spannfäden verwenden:


***der ruhende Faden wird nur ungefähr jede 5. M mit eingearbeitet - nur zu empfehlen für Amigurumi (nur eine Seite sichtbar)****


  • ca. jede 5 M aber immer letzte M vor FW wird der ruhende Faden eingearbeitet/mitgeführt (s.o.)
  • wichtig ist dabei, den ruhenden Faden schön locker lassen, damit die gesamte Arbeit sich nicht zieht!


Vergleich Tapestry/Jacquard und Spannfäden:


  • die letzten beiden Rd wurden mit Spannfäden gearbeitet, der ruhende Faden scheint nicht durch


Diese FW-Techniken brauchen Übung, keine Frage. Ich hoffe, ihr sitzt jetzt schon am Haken und wechselt munter vor euch her! Aber einmal ausprobiert, weiß man schon schnell worauf es ankommt und wie man es am besten mag. Ich bin auf euer Feedback gespannt!

Email | Facebook | Kommentar unten

Ich hoffe, auch dieses Kapitel hat euch gefallen und zum Ausprobieren verführt :)

Bei Gelegenheit gibt es auch noch weitere Kapitel hier zu entdecken, z.B. wie beendet man seine Arbeiten am besten? Schaut vorbei!

Liebe Grüße,
Janina

15. August 2016

Überall warten UFOs!

Hallöchen,
ich habe mich mal wieder getraut Bestandsaufnahme zu machen - meiner unfertigen Objekte (UFOs). Ist gar nicht so viel, finde ich :D, dennoch würden sie auch noch die nächsten Wochen und Monate genauso hilflos in Kartons rumliegen... aber jetzt ist Schluss!
Durch Zufall bin ich auf das hier gestoßen:
(c) HeArtDeco

Fand ich eine tolle Möglichkeit, gemeinsam mit anderen "Leidensgenossen" Schluss zu machen und mache mit. Klickt oben auf den Link, falls ihr auch Lust habt, euch zu von den UFOs zu trennen!

Nun zu meinen armen UFOs:
Ich zähle 17 Projekte (sieht gar nicht so viel aus o.O). Und bei fast allen weiß ich auch noch, warum sie zu UFOs geworden sind....

Virustuch: nach 4 Knäulen festgestellt, dass es für mich nicht groß genug ist und mehr Knäuel mir zu teuer waren - stillgelegt.
Giraffe (links) - warum die Unterbrechung war, keine Ahnung mehr, aber mittlerweile arbeite ich nicht mehr mit Topflappengarn.
Schneemonster CAL - eine riiiiesige Arbeit, vor allem der gesamte Körper über 120+ M pro Runde nur aus Schlingmaschen. Motivation ist da irgendwie hops gegangen.
Clown - sieht aus wie Pumuckl, soll aber keiner sein. Auf Eis.
Krake CAL - annähen von über 120 kleinen Punkten (Fliederfarbene). Motivation MINUS1000.
C2C Testobjekt (Schmetterling oben) - Frickelei mit vielen Farben, die sich gerne verheddern...
Biene Maja - die Haare gefallen mir partout nicht, die Wolle war aber insgesamt schweineteuer....
Rosa Sommermütze - an sich fertig, wartet nur noch auf Applikationen....
Pikachu (gelbes Ding, unten Mitte)... war letztes Jahr noch vor dem Hype zwecks Übersetzung, nie fertig gemacht, weil ich kein Pokemon Fan bin....
Strickarbeiten - generell keine Ausdauer, scheinbar nichtmals für Schals...
Kissen (Gänseblümchen Grannys + kunterbuntes Dings): geplante Nebenbei-Projekte... nur sehr schnell wieder auf dem Abstellgleis gelandet....
Blaues Ding: sollte mal ein Teddy mit Kuschelwolle werden, ausprobiert mit solcher Wolle zu arbeiten - fand ich sehr anstrengend trotz Beilauffaden...

Nun zu meinem kurzen Prozess. Ich habe geribbelt. Stundenlang...
Verblieben sind ACHT UFOs. Finde ich eine gute Ausbeute... Manchmal muss man sich die Dinge auch eingestehen ;)

Geblieben sind:
- das Virustuch (wird nun beendet und an meine Tochter abgetreten)
- der Clown
- C2C Schmetterlinge (soll bis Weihnachten dann fertig werden!)
- Biene Maja (die Materialkosten darf ich einfach nicht wegribbeln)
- 2 potentielle Kissen (Grannys kann man immer nebenbei machen)
- Strickarbeiten (ein Schal, der zur Hälfte schon geschafft ist, muss doch fertig werden!)
- Mütze (Applikationen sollten kein zeitliches Problem sein)

Wie sind es denn mit euren UFOs aus? Seid ihr diszipliniert genug und habt gar keine oder passiert euch das auch immer wieder, etwas Neues spontan anzufangen?

Liebe Grüße und vergesst nie - die Arbeit lohnt sich am Ende!
Janina


31. Juli 2016

Mascha und der Bär - Teil 2

Hallo meine Lieben,
nun habe ich auch meine Mascha überarbeitet und für Euch aufgeschrieben! Ich bin richtig zufrieden mit den beiden und die Arbeit hat sich echt gelohnt ;).

mit 2 mm Haken ca. 16 cm groß


Schaut Euch Mascha und der Bär zusammen an <3:

Da diese Anleitung auch etwas umfangreicher geworden ist, findet ihr den Link zum PDF hier (ca. 5 MB).
Die Anleitung für den Bären gibt es hier.

Hinweis: Diese Anleitung darf nicht ohne vorherige Absprache in irgendwelchen Teilen veröffentlicht oder übersetzt werden. Ihr dürft aber eure einzelnen Arbeiten im kleinen Maßstab gegen eine Aufwandsentschädigung verkaufen. Bei Veröffentlichung oder Verkauf eurer Arbeiten bitte ich um Verlinkung und Verweis zu meinen Seiten (Facebook oder Blog). Gerne könnt ihr mich bei Fragen oder Anregungen per Email kontaktieren: amigurumiwelt@gmail.com.

Ich freue mich auf eure Werke! --> Zeigt mir eure Bilder auf Facebook

Viel Spaß!

17. Juli 2016

Peppa Wutz (Peppa Pig)

Hallo ihr Lieben,
hier auf dem Blog passiert gerade leider nicht so viel, da ich derzeit viele Großprojekte habe, an CALs teilnehme oder meine gekauften Anleitungen nacharbeite.

Aber heute präsentiere ich Euch einen Quickie aus meiner Feder - Peppa Wutz! Ich muss gestehen, ich habe mich von Sabrina Boscolo's Version (en) inspirieren lassen, aber letztendlich ist doch meine komplett eigene Version entstanden.

Mt 2.5 mm Haken gearbeitet ca. 18 cm groß


Bild Vorlage


Hinweis: Diese Anleitung darf nicht ohne vorherige Absprache in irgendwelchen Teilen veröffentlicht oder übersetzt werden. Ihr dürft aber eure einzelnen Arbeiten im kleinen Maßstab gegen eine Aufwandsentschädigung verkaufen. Bei Veröffentlichung oder Verkauf eurer Arbeiten bitte ich um Verlinkung und Verweis zu meinen Seiten (Facebook oder Blog). Gerne könnt ihr mich bei Fragen oder Anregungen per Email kontaktieren: amigurumiwelt@gmail.com.

Wenn ihr nun weiter lest, gelangt ihr zur Anleitung von Peppa...

Die Anleitung zum kleinen Bruder Schorsch gibt es hier!


Viel Spaß!
Und denkt daran, ich liiiiebe es EURE FOTOS zu sehen ;) Einfach als EmailBeitrag oder PN schicken - Danke!

14. Juni 2016

Mascha und der Bär - Teil1

Hallo meine Lieben,
ich habe es endlich geschafft, meine Prototypen von "Mascha und der Bär" zu überarbeiten! Heute folgt nun für euch meine Anleitung zur "Der Bär":


Hier noch einmal der Vergleich zu meinem Prototypen ;)

Da diese Anleitung auch etwas umfangreicher geworden ist, findet ihr den Link zum PDF hier (ca. 5 MB).

Hinweis: Diese Anleitung darf nicht ohne vorherige Absprache in irgendwelchen Teilen veröffentlicht oder übersetzt werden. Ihr dürft aber eure einzelnen Arbeiten im kleinen Maßstab gegen eine Aufwandsentschädigung verkaufen. Bei Veröffentlichung oder Verkauf eurer Arbeiten bitte ich um Verlinkung und Verweis zu meinen Seiten (Facebook oder Blog, siehe Kopfzeile). Gerne könnt ihr mich bei Fragen oder Anregungen per Email kontaktieren: amigurumiwelt@gmail.com.

Ich freue mich auf eure Werke! --> Zeigt mir eure Bilder auf Facebook

12. Juni 2016

Cwippi Tschiep

Hallo ihr Lieben,
zur Zeit bin ich so gar nicht produktiv, versuche aber Stück für Stück vorwärts zu kommen. Unzählige Ideen im Kopf, aber die Umsetzung zieht sich nur wie Kaugummi. Ist manchmal so.

Ich möchte euch aber heute noch mein neues Haustier vom letzten Monat vorstellen, von meiner Tochter "Leon" getauft. Gehäkelt habe ich ihn nach einem CAL in der Facebook Gruppe "CWIP". Die Anleitung zu Cwippi Tschiep stammt von Andra Renz und kann hier erworben werden: DaWanda.

Gehäkelt habe ich mit 2 mm Haken und Lana Grossa Cotone Wolle. Er ist 19 cm hoch, von Schwanzfeder bis Schnabelspitze 26 cm lang geworden und wiegt 281 g. Die Anleitung ist sehr gut beschrieben, würde es aber auf mittel-schwer einstufen, da die Füße und Flügel etwas frickelig sind.




Viel Spaß und liebe Grüße,
Janina