Amigurumi Techniken

Auf dieser Seite möchte ich Euch einen Überblick über verschiedene Häkeltechniken für Amigurumis geben. Diese Seite wird fortlaufend aktualisiert - schaut vorbei!

Die Häkelkunst des Amigurumi hat einen japanischen Namen

Der japanische Name "Amigurumi" meint gehäkelte oder gestrickte Gegenstände oder Puppen. Sicherlich wurde es dort nicht erfunden, aber der Anfang der 2000er Jahre in Japan ausgelöste Boom schwappte über diesen Namen auch wieder zurück nach Europa und vielen anderen Teilen der Welt. Vor allem auch mit dem typischen Comic-Manga-Stil. Auch wenn das Stricken von Kuscheltieren recht weit verbreitet ist, so erscheint mir aktuell das Häkeln doch noch eine viel größere Anhängerschaft zu haben (Gibt man beispielsweise bei einer online Plattform für käufliche Anleitungen wie Dawanda den Suchbegriff "Amigurumi Anleitung" ein, so habe ich erst am Ende der 6. Seite die erste gestrickte Anleitung gefunden).

Was ist das typische beim Häkeln von Amigurumis?

Auch, wenn es keine allgemeine Regeln gibt - außer die eigene Fantasie zu benutzen - so haben viele Designs große Gemeinsamkeiten:
  • zu geschätzten 99% mit fM (feste Maschen) gearbeitet
  • gehäkelt in Runden, vorzugsweise Spiralrunden
  • fast immer Bastel- oder Füllwatte als Füllmaterial
Natürlich gibt es auch immer Ausnahmen - Km (Kettmaschen), hStb (halbe Stäbchen) oder Stb (Stäbchen) werden zum Formen von Arm-/Beingelenken verwendet. Füllgranulat oder Sand zum Beschweren der Figur zum Beispiel von Türstoppern verwendet. Oder Wolllreste bei kleinen Schlüsselanhängern als Resteverwertung. Oder Kleidung für Puppen wird in Reihen gehäkelt. Oder - oder - oder :)

Welches Material wird benötigt?

Als Erstes: eine Häkelnadel
Auf die unterschiedlichen Varianten einzugehen sprengt den Rahmen, egal ob Aluminium, Bambus, Acryl - ihr müsst es ausprobieren. Nadeln, die ich derzeit benutze, sind diese hier:

Quelle: Amazon
Welche Größe? Das liegt ganz in Eurem Ermessen und dem verwendeten Garn. Typischerweise liegen die gängigsten Größen zwischen 2 bis 4 mm. Auf die optimale Größe zu Eurem Garn werde ich später noch eingehen.

Zu der Nadel gehört das Garn (und umgekehrt). Ich glaube, am weitesten verbreitet sind Baumwollgarne wie Schachenmayr Catania oder Lana Grossa Cotone mit 125m Lauflänge auf 50 Meter (125 m LL/50 g). Aber auch das kommt auf euren Geschmack und auch Geldbeutel an. Wenn ihr nach Anleitungen häkelt, findet ihr auch immer eine Garnempfehlung, auf die ihr achten solltet.
Denn eine Sache darf man nie vergessen: Das Garn und somit die Nadeln beeinflussen die Größe eurer Arbeit. Habt ihr eine Anleitung mit vorgegebenem Garn für einen 2 mm Haken und ihr nehmt aber Garn für einen 4 mm Haken - so wird eure Arbeit auch dementsprechend fast doppelt so groß (und umgekehrt)! Das Gute ist, im Gegensatz zum regulären Stricken braucht ihr für Amigurumi Häkelarbeiten keine Maschenprobe.

Weitere unerlässliche Materialien sind die Füllwatte, eine Stick- oder Wollnadel, Schere, Stecknadeln, ggf. Sicherheitsaugen oder Filz und Bastelkleber.

Typische Fragen

Es gibt so ein paar typische Fragen, auf die ich nun gerne weiter eingehen möchte. Dafür werde ich immer wieder einzelne Rubriken veröffentlichen und mit Bildern versehen. Ich hoffe, Euch dadurch eine Hilfestellung geben zu können und freue mich über Euer Feedback oder auch Eure Fragen zu Themen, die ich noch aufnehmen könnte. Sendet mir doch eine Email, eine Nachricht bei Facebook oder hinterlasst einfach einen Kommentar!

Folgende Themen möchte ich Euch vorstellen:

  • Der Anfang: Luftmaschen oder Fadenring?
  • feste Maschen: wieso sieht das Maschenbild bei mir so anders aus? 
  • Welche ist die Vorder- oder Rückseite meiner Arbeit?
  • Zunahmen: unregelmäßig oder gleichmäßig?
  • Abnahmen: wie kann ich Löcher vermeiden?
  • Wie schließe ich am besten ab?
  • Wie nähe ich am besten die Einzelteile aneinander?
  • Wie bekomme ich einen besseren Farbwechsel gehäkelt?
  • Wo kaufe ich Häkelanleitungen?
  • Wie benutze ich Pinterest?
  • Häkeln nach fremdsprachigen Anleitungen - schaffe ich das?

Derzeit beginne ich mit dieser Seite - die Themen folgen nach und nach, ich danke für Eure Geduld! <3

Ich stelle Euch hier gebündelt die Links zu den einzelnen Kapiteln zusammen (fortlaufend aktualisiert):

Kapitel 1: Der Anfang
Kapitel 2: feste Maschen und wo ist vorne?
Kapitel 3: Zu- und Abnahmen
Kapitel 4: Farbwechsel arbeiten und wohin mit dem anderen Faden?

Viel Spaß beim Lesen und gerne könnte ihr mir Feedback hinterlassen :)

Liebe Grüße,
Janina




1 Kommentar:

  1. Genial freu mich und kann hoffentlich noch den einen oder anderen Trick dazulernen.

    AntwortenLöschen